Nachhaltigkeit

Das, was innerhalb eines Unternehmens an internen Strategien, geschäftlicher Ausrichtung und Prozessen existiert, kann nur in Zusammenhang mit den Auswirkungen und Konsequenzen in der realen Welt vollständig beurteilt werden.

Die konsequente Analyse der unternehmerischen Auswirkungen auf die vier Aspekte Ökonomie, Ökologie, Soziales und Ethik ist Kern unseres Nachhaltigkeitsverständnisses.

Daran knüpfen wir unsere Erwartungen an eine nachhaltige Geschäftsführung, die sich an den acht Prinzipien orientieren:

Suffizienz

Wir leben nicht auf Kosten anderer. Wenn wir Unterstützung annehmen, wird unser Geschäftsmodell nicht davon abhängig sein. Wir streben an, dass unsere Verhaltensweisen und die damit verbundene Wertschöpfung anderen zu Gute kommen. Wir hoffen, dass diese Gaben angenommen werden und letztlich auch uns zu Gute kommen.

Subsistenz

Wir orientieren uns an den zur Verfügung stehenden Mitteln. Deshalb machen wir Pläne, haushalten mit unseren Ressourcen und achten auf das Wohlbefinden aller Beteiligten.

Effizienz

Wir haben schlanke Prozesse und vermeiden unnötige Aktivitäten. Wir setzen entsprechend unserer Vision und unseren Zielen klare Prioritäten und achten strikt darauf, dass wir das Richtige richtig tun.

i

Konsistenz

Wir denken und handeln in Kreisläufen. Wir achten bei der Beschaffung und Entsorgung auf Wiederverwendbarkeit bzw. Recycling und wenden das Denken in Kreisläufen auch in den Nutzungs- und Nachnutzungsphasen an.

Resilienz

Wir achten auf Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit aller unserer Prozesse und bilden Rücklagen und Reserven, um auf ungewisse Ereignisse bzw. Begebenheiten vorbereitet zu sein. Wir achten ebenso auf unsere Gesundheit, Unternehmenshygiene und prophylaktisches Handeln gegenüber unseren Stakeholdern.

Obsoleszenz

Wir respektieren materielle und immaterielle Werte, indem wir sorgsam mit allen Gegenständen bzw. emphatisch mit Situationen umgehen, Verschleiß grundsätzlich minimieren und Beziehungen durch Offenheit und eingehaltene Versprechen von Belastungen frei halten.

k

Genetik

Wir pflegen eine offene und vertrauensvolle Kommunikation innerhalb und außerhalb des Unternehmens. In systematischer Dokumentation wird unser angeeignetes Wissen und erworbenes Know-how festgehalten und durch Publikationen sowie Lehr- bzw. Lernprogramme weitergegeben.

Effektivität

Wir entwickeln unsere Vision stetig weiter und legen Strategien fest, um die entsprechenden Ziele zu erreichen. Wir unterstützen uns bei der Zielerreichung gegenseitig und lassen uns ohne Notwendigkeit nicht von unseren Überzeugungen ablenken.